testtestestets
testtestestets
Hundeschule Altmühltal Suchhunde.eu
Hundeschule AltmühltalSuchhunde.eu  

Prüfungsordnung

Prüfungsordnung für die Suchhundestaffel des IHV e.V.

 

Jede Prüfung ist im Doppel-Blind-Verfahren zu absolvieren.

Die Prüfungen werden in der Reihenfolge 1, 2 abgelegt, Teil 3 kann unabhängig zwischen den Trailprüfungen erbracht werden. 
Die Hunde der Staffel sollen einmal jährlich mindestens die Prüfung der Stufe 1 ablegen, um die Auszeichnung

"geprüfter Spürhund des IHV e.V."

zu behalten.

 

Die Prüfungsgebühr beträgt 50.- Euro und ist beim Start zu entrichten.
Anreise/Übernachtung des Staffelführers Bund oder seiner Stellvertreter ist separat zu begleichen.
Das Entrichten der Prüfungsgebühr beinhaltet nicht zwangsläufig den Erhalt der Auszeichnung. Die Auszeichnung wird nur bei erfolgreich abgelegter Prüfung erteilt.
Pro Tag soll ein Team nur eine Prüfung ablegen.

Die Prüfungen werden ausschließlich vom Staffelführer BUND und seinen Instruktoren (s.u.) abgenommen; als Prüfungsleiter wird der jeweilige Staffelführer  eingesetzt.
Prüfungstermine werden von der Staffelführung festgelegt.
Das Prüfungspersonal und die Prüfungsmodalitäten werden durch die Staffelführung/Instruktoren festgelegt.

Die Prüfungstrails werden vom Runner und vom Instruktor mittels GPS aufgezeichnet und nach der Prüfung auf Übereinstimmung verglichen. Abweichungen durch blown scent etc. sind zulässig; entscheidend ist der Fund.
Der Trailleger wird vom Prüfer beauftragt, den Prüftrail nach den Anforderungen dieser Prüfungsordnung zu legen und darf keinerlei Daten herausgeben. Er instruiert den Runner vor Beginn der Prüfung und schickt diesen mit einem GPS-Gerät los. Nach Ablauf der Wartezeit teilt der Trailleger dem Prüfer den Startort über Funk mit. Der Prüfer fährt mit dem Prüfling zum Startort und beginnt mit der Prüfung. Auch er zeichnet den Trail mit einem GPS-Gerät auf. Ein Kontakt mit dem Runner findet vor seinem Auffinden nicht statt.
Die Örtlichkeit der Prüfung muss für den Prüfling und seinen Hund neu und unbekannt sein.
Der Runner der jeweiligen Prüfung muss für den Prüfling und seinen Hund neu und unbekannt sein.
Während der Prüfung sind nur Instruktor und Prüfling/Hund anwesend. Der Instruktor fungiert als Coverman, darf aber keine "Trainingstipps" geben.
Eine Einsatzreife ist bei Abschluß der
 Stufen 1, 2 und 3 gegeben.

 

Stufe 1

Grundlagen

 

  1. Geruchsartikel: Sammlung und Verwendung

 

  1. Dem Hundeführer wird ein Such-Szenario präsentiert. Der Hundeführer muss den Geruchsartikel korrekt identifizieren und evtl. einsammeln, um den Geruchsartikel dem Hund zu präsentieren und diesen starten zu können.

 

  1. Der Artikel kann fest oder beweglich sein und muss durch die Suchperson benutzt oder berührt worden sein.

 

  1. Der Hundeführer muss gewährleisten, dass der Geruchsartikel unberührt bleibt, oder er muss geeignete Gegenmaßnahmen treffen, wenn der Geruchsartikel kontaminiert ist.

 

  1. Evtl. können Geruchsartikel auch aus Beweismitteln erstellt werden (z.B. mittels Pads).

 

  1.  Den Hund auf dem Geruchsartikel starten

 

  1. Der Hund muss aktiv vom Handler zum Start/Geruchsartikel geführt  und dann mittels eines Kommandos (z.B. "Riech!") oder einer Handbewegung gestartet werden.

 

  1. Der Hundeführer kann einen Suchbefehl (z.B. "Trail!") geben, wenn der Hund den Geruch aufnimmt.

 

  1.  Der Track/Trail

 

  1. Der Weg führt über weichen Untergrund mindestens 550 Meter mit 2 Abzweigen und am Ende zu einer unbeweglichen Versteckperson. Das Alter des Trails soll etwa eine Stunde sein.

 

  1. Der Wind soll mit dem Team stehen.

 

  1. Vor Beginn des Trails muss der Hundeführer mitteilen, wie der Hund anzeigt, dass er die richtige Person gefunden hat.

 

  1. Zeitlimit: 15 Minuten für die erfolgreiche Suche (Sollbestimmung).

 

Diese Prüfung ist ausschließlich für das Mantrailing gedacht! Es wird nur eine ganz bestimmte Person gesucht; Flächen- oder Trümmersuche, sowie Schutz sind nicht Bestandteil unserer Prüfungen!

 

 

Stufe 2

Einsatzvorbereitung

 

Geruchsartikel: Sammlung und Verwendung wie bei Stufe 1.

 

  1.  Der Track/Trail

 

  1. Der Weg führt mindestens 650 Meter und nicht mehr als 1300 Meter über mindestens zwei verschiedene Untergründe (weich/hart): Erde, Gras, Beton, Kies, Teer etc. Mindestens ein Wechsel der Oberfläche muss mit einem der drei Abzweige gekoppelt auftreten. Es muss mindestens ein Hindernis überwunden werden. Das Alter des Trails darf nicht mehr als vier Stunden und nicht weniger als zweieinhalb Stunden alt sein.

 

  1. Die Suchperson muss versteckt sein und soll mit dem Wind gegangen sein.

 

  1. Vor Beginn des Trails muss der Hundeführer mitteilen, wie der Hund anzeigt, dass er die richtige Person gefunden hat.

 

  1. Eine Ablenkung muss auf dem Weg platziert werden, entweder ein anderes Tier oder ein Mensch. Der Hund muss die Ablenkung ignorieren oder nur kurz überprüfen und dann aber sofort weitersuchen.

 

  1. Zeitlimit: 30 Minuten für die erfolgreiche Suche (Sollbestimmung).

 

Diese Prüfung ist ausschließlich für das Mantrailing gedacht! Es wird nur eine ganz bestimmte Person gesucht; Flächen- oder Trümmersuche, sowie Schutz sind nicht Bestandteil unserer Prüfungen!

 

 

Stufe 3

Einsatz

 

Zum erfolgreichen Abschluss der Einsatz-Stufe müssen die staffelinternen Module abgeschlossen sein.
Der Einsatzlehrgang enthält u.a.:

- Start ohne den PLS zu kennen

- Präparation und Einsatz von Geruchsartikeln/Spurensicherung

- Taktisches Trailen

- Persönliche Belastbarkeit muss gegeben sein

- Anerkennen der Einsatzrichtlinien der Polizei
- Verhalten am Einsatzort

- Anforderungen gemäß Staffelführer-Handbuch

Die Einsatzfähigkeit wird ausschließlich von der Staffelführung bestätigt und wird von den Instruktoren in regelmäßigen Abständen (jährlich) überprüft.

 

 

Instruktoren

 

Instruktoren sind erfahrene Staffelführer, die den Lehrgang Trainer/Instruktor erfolgreich (Note 1 - 3) abgeschlossen und ihre Ernennungsurkunde erhalten haben.
Die Prüfungen zu den Levels 1 und 2 dürfen nur von Instruktoren abgenommen werden.

Der Lehrgang zu Level 3 erfordert als Instruktor den Staffelführer "Bund", bzw. seine Stellvertreterin.
 

 

Prüfungsordnung für Spürhunde, wie z.B. für Geld ist separat hinterlegt.

Änderungen vorbehalten

Hier finden Sie uns

Hundeschule Altmühltal

Suchhunde.eu

Ausbildungszentrum des IHV

Hundeplatz außerhalb

92345 Dietfurt

Bitte zwecks Anfahrt anfragen.

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

0171 - 49 757 84

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Bürozeiten

Telefon von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Termine nach Absprache

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hundeschule Altmühltal

Anrufen

E-Mail